Polylith ist eine crowd-basierte Outsourcing-Plattform für IT-Dienstleister zum kurzfristigen Ausgleich von Auftragsspitzen durch Auslagerung von Entwicklungsaufgaben an Informatikstudenten mit garantierter Qualität.

Screenshot des Editors auf der Plattform Screenshot des Editors auf der Plattform Screenshot des Editors auf der Plattform
  • Lorem
  • Lorem
  • Lorem

Als Crowd-Entwickler beim Lösen kleiner funktionaler Aufgaben Praxiserfahrung sammeln und eine garantierte und faire Bezahlung erhalten.

  • Lorem
  • Lorem
  • Lorem

Als Unternehmen Aufgaben auslagern und die eigene Effizienz bei sichergestellter Qualität mit einem skalierbaren Entwicklerteam erhöhen.

Wie funktioniert die Plattform?

Jeder Softwaredienstleister ist einer schwankenden Auftragslage ausgesetzt und Fachkräfte können nicht spontan oder für kurze Zeit rekrutiert werden. Informatikstudenten verfügen bereits über ein umfangreiches Fachwissen zum Lösen von Programmieraufgaben, ihnen fehlt es jedoch an Praxiserfahrungen. Die polylith-Plattform vereint beide Seiten, indem alle testbaren Aufgaben auf der Plattform von der Crowd gelöst werden. Durch eine automatische Abnahme und Überprüfung wird die Code-Qualität sichergestellt und jede richtig gelöste Aufgabe der Studenten entlohnt.

flowchart_v2 ? Interne Entwicklung Auslagerung an Crowd-Entwickler Auslagerung an Crowd-Entwickler Bezahlung bei korrekter Lösung Keine Konsequenzen beiNichterfüllung Bezahlung auch bei mehrfacher Abgabe Qualitätskontrolle durchKünstliche Intelligenz Integration durch Pull-Request Analyse, Aufteilung in Unteraufgaben, Tests

Vorteile der Plattform

  • Skalierbares Entwicklerteam

    Durch die Plattform werden dem Kunden immer die genau benötigten Entwicklerressourcen bereitgestellt. Damit ist der Softwaredienstleister widerstandsfähig gegen eine schwankende Auftragslage. Projekte können somit schneller bearbeitet werden, neue und zu umfangreiche Projekte müssen nicht mehr abgelehnt werden.

  • Sichergestellte Qualität

    Neben der Prüfung der fachlichen Korrektheit durch die Softwaretests des Kunden, wird bei jeder Abnahme eine automatische Prüfung der Qualität (z.B. Lesbarkeit des Codes, Benennung der Variablen, Verschachtelungstiefe) durchgeführt. So kann kontrolliert werden, dass der abgegebene Quellcode bestimmte Richtlinien erfüllt und mit den Kundenwünschen übereinstimmt.

  • Garantierte und faire Bezahlung

    Jede richtig gelöste Aufgabe wird mit einem angemessenen Stundensatz entlohnt. Durch die automatische Abnahme und Qualitätssicherung muss der Entwickler nicht erst ein manuelles Review abwarten, bevor er seine Bezahlung erhält.

  • Keine Verpflichtungen

    Nicht jeder Student verfügt über ein umfangreiches Fachwissen. Deswegen können Studenten auf der Plattform je nach Kompetenz und Interessengebiet Aufgaben annehmen. Da eine Aufgabe an mehrere Entwickler vergeben wird, besteht keinerlei Verpflichtung, die angenommene Aufgabe zu beenden.

Das Projekt polylith wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.